Turm von Aldmeris

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Turm von Aldmeris

Beitrag von Nehlim Cerey am So Jan 17, 2016 9:20 pm

Ein Alter Turm am Rande der Insel der einst angeblich dazu diente Nachrichten nach Aldmeris zu senden, jetzt jedoch verfallen.

[img][/img]


[img][/img]


[img][/img]


avatar
Nehlim Cerey

Anzahl der Beiträge : 33
Anmeldedatum : 08.01.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Turm von Aldmeris

Beitrag von Nehlim Cerey am Mi Jan 20, 2016 8:50 pm

<<←-- Gaststätte von Mohrtal.
Er landete leicht in der Hocke und fing so den leichten Sturz ab, quer über die Arme trug er Syrin welche er nun schnell zu Boden ließ.
Nehlim sah sie an und grinste breit „Das war ein höherrangiger Relokalisierungs Zauber, der schüttelt einem immer wieder durcheinander“ der Magier ließ seinen Nacken knacken und ballte die Finger zur Faust wobei nicht wenige von ihnen ebenfalls knirschten.
„Er nutzt die ehemaligen Linien der Weltenmagie und ich kann sie entlang springen, wohin immer ich will..auch wenn sehr lange Wege mich stärker auslaugen..“
Mit diesen Worte drehte er sich um und breitete Grinsen sprach er „Willkommen auf Artaeum,dem Sanktuarium der Psijic.“
avatar
Nehlim Cerey

Anzahl der Beiträge : 33
Anmeldedatum : 08.01.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Turm von Aldmeris

Beitrag von Syrin Hiragana am Fr Jan 22, 2016 1:03 pm

<- Gasthaus "Moorblick"

Syrin schwankte kurz, etwas überrascht von dem plötzlichen Ortswechsel und ließ blinzelnd ihren Blick über die Insel schweifen. In der Ferne konnte sie einige Berggipfel aus dem dichten, blauen Nebel dringen sehen, welcher sich über den Großteil der Insel gelegt hatte, wie eine schwere Decke. Er schwebte über dem saftigen Grün der Baumwipfel, waberte die sandigen, flachen Ufer entlang und trieb über den ruhigen Wellen des azurblauen Meeres. Beinahe schon gespenstisch. Doch allein der Anblick des Meeres beruhigte die Danmer zumindest etwas. Zu dem war das Wetter hier warm und die Sonne schien hell leuchtend vom tiefblauen Himmel hinab, was den Nebel nur noch unnatürlicher wirken ließ. Schließlich drehte sie sich zu Nehlim um und sah ihn mit einem leicht unbehaglichen Blick an. "Ich denke nicht das ich hier sein sollte..." Allgemein sollte sie wohl noch nicht einmal in dieser Zeit sein. Noch viel weniger auf der geheimen Insel irgend eines abgeschotteten, einst von den Aldmer gegründeten Magierordens, zumal die Psijic nicht für ihre Offenheit gegenüber Außenstehenden bekannt waren.
avatar
Syrin Hiragana

Anzahl der Beiträge : 33
Anmeldedatum : 07.01.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Turm von Aldmeris

Beitrag von Nehlim Cerey am Fr Jan 22, 2016 8:26 pm

Doch der Psijic lachte und lehnte sich an die Brüstung des Turmes „Ach warum denn nicht? Du bist ein unglaubliches Wesen, jeder der die Qualitäten dazu hat kann zu den Psijic kommen..um einer zu werden oder zu lernen, wenn man es schafft auf die Insel zu gelangen darf man bleiben, Punkt“
Nehlim grinste und sah über die Insel die solange er sich erinnern konnte sein Zuhause gewesen war „Wir werde einfach unter den Tisch fallen lassen das ich dich her gebracht habe okay? Wir müssen ja dinge nicht unnötig verkomplizieren….“
Er stieß sich ab und sah über den Boden bis er eine Luke entdeckte „Wollen wir dann?“
avatar
Nehlim Cerey

Anzahl der Beiträge : 33
Anmeldedatum : 08.01.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Turm von Aldmeris

Beitrag von Syrin Hiragana am Mi Jan 27, 2016 4:51 pm

Ein unsicheres Lächeln zeichnete sich von den Lippen der Danmer ab. Ganz überzeugt schien sie noch nicht zu sein, doch vorerst sollte sie Nehlim wohl einfach vertrauen. „Gut.“
Gerade als sie einen Schritt auf die Luke zumachen wollte, begann die Welt um sie herum zu schwanken. „Nehlim... was-“, brachte sie noch hervor, ehe die Dunkelheit sie überrannte und hinab zog. Panisch riss sie die Augen wieder auf. Sie saß am Fuße eines Baumes. Eine frische Brise wehte ihr durchs Haar und ließ die grünen, saftigen Blätter der Eiche leise rascheln. Vor ihr erstreckten sich weite, grasbedeckte Hügel. Nicht weit entfernt stieg der Rauch eines Feuers gen Himmel empor. Syrin stand auf und spazierte über den flachen Hügelkamm, an dessen Fuße sie ein kleines Lager erkennen konnte. Zwei Magier saßen um das Feuer herum, schienen sie jedoch noch nicht bemerkt zu haben. Plötzlich veränderte sich das Gras zu ihren Füßen. Verbrannte und wich einem trockenen, toten Boden. Feuer entfaltete sich, ergriff sie wie ein Sturm und hatte sie schon bald umringt. Der Himmel war vom Rauch geschwärzt und ihre Lungen und Augen brannten, während ihre Haut sich anfühlte, als würde sie verbrennen vor Hitze. Sie hustete den Rauch aus ihre Lunge und fiel auf die Knie, als die Flammen sie vollends einhüllten. Ein unbeschreiblicher Schmerz erfüllte ihren Körper, doch so plötzlich er auch gekommen zu sein schien, so schnell war er auch wieder verschwunden – zusammen mit der Hitze und dem Rauch. Die Elfe öffnete ihre Augen und sah zum Himmel hinauf. Zuerst dachte sie, es wäre Asche, die auf sie nieder rieselte, doch schnell bemerkte sie, dass es Schnee war. Nun auch vernahm sie die eisige Kälte. Ein donnerartiges Brüllen erklang. Sie sah einen Drachen. Mit Weisen, alten Augen blickte er von seinem Drachenstein aus auf sie hinab. Der Wind trieb eine Schneeböe auf, welcher schnell zu einem Schneesturm wurde.
Syrin stand auf, blickte sich um, konnte jedoch keinen halben Meter weit sehen. Die ganze Welt schien in der weißen Dunkelheit verschwunden. Plötzlich durchbrach erneut ein Brüllen das Heulen des Sturmes – lauter jedoch. Sie konnte deutlich spüren, wie ihr das Dröhnen bis tief in die Knochen drang und ihr Trommelfell fast zu zerreißen drohte. Sie hielt sich die Ohren. Aus dem Weiß des Schneesturmes zeichnete sich langsam vor ihr ein Umriss ab. Gigantisch erhob er sich über sie, ließ sie sich klein und unbedeutend fühlen, wie ein Anemonenfisch in Angesicht eines Blauwals. Zwei golden glühende Lichtpunkte schienen sie geradezu zu fixieren, jeder von ihnen mindestens genau so groß, wie sie selbst, auch wenn dies schwer auszumachen war. Ein reißender Wind kam auf, schleuderte sie nach hinten, wo sie wie gelähmt auf dem Boden liegen blieb.
Der Schneesturm war verschwunden. Weggeweht von den gigantischen Schwingen des Drachen.
Dann hüllte sie erneut Schwärze ein.
avatar
Syrin Hiragana

Anzahl der Beiträge : 33
Anmeldedatum : 07.01.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Turm von Aldmeris

Beitrag von Nehlim Cerey am Mi Jan 27, 2016 6:19 pm

Er presste zwei Finger auf ihre Stirn und konzentrierte sich und er spürte kurz wie der Boden unter ihm zu schwanken begann..kurz nur aber er hörte ein lautes...unirdisches Brüllen und der Psijic musste sich beherrsche nicht zurück zu zucken.
Vorsichtig wirkte er einen leichten Schockzauber direkt in ihre Stirn.
„Hallo….Aufwachen...“ Der Magier Tippte ihr gegen die Stirn //Was war das eben für ein Brüllen...?“
avatar
Nehlim Cerey

Anzahl der Beiträge : 33
Anmeldedatum : 08.01.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Turm von Aldmeris

Beitrag von Syrin Hiragana am Mi Jan 27, 2016 7:15 pm

Syrin verzog das Gesicht und schlug blinzelnd ihre Augen auf, die nächste Katastrophe fürchtend. Erleichterung legte sich in ihren Blick, als sie Nehlims Gesicht ausmachen konnte. Leise atmete sie auf. Ihr Herz raste immer noch und Schweiß perlte von ihrer Stirn. Vorsichtig setzte sie sich auf, noch immer leicht verwirrt wirkend. "Was... war das?", murmelte sie und fasste sich an die Stirn, ehe sie leicht den Kopf schüttelte. "Wart Ihr das?" Sie blickte ihn fast schon anklagend an. Als sie jedoch seinen Blick bemerkte, der ebenso überrascht schien wie sie sich fühlte, bemerkte sie, dass er damit nichts zu tun haben konnte. "Verzeiht..."
avatar
Syrin Hiragana

Anzahl der Beiträge : 33
Anmeldedatum : 07.01.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Turm von Aldmeris

Beitrag von Nehlim Cerey am Di Feb 02, 2016 5:26 pm

Nehlim betrachtete sie und legte die Finger ans Kinn, während er nachdachte was bei Oblivion das gewesen war, jedoch kam ihm kein Gedanke was das gewesen sein könnte.
//Ich kann nur raten..// Er kniete sich wieder sie und schaute ihr in die Augen „Hattest du schon mal eine Vision?“
avatar
Nehlim Cerey

Anzahl der Beiträge : 33
Anmeldedatum : 08.01.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Turm von Aldmeris

Beitrag von Syrin Hiragana am Di Feb 09, 2016 3:10 pm

"Eine Vision? Nicht das ich wüsste...", murmelte sie noch immer etwas verwirrt und richtete sich langsam wieder auf, was ihr Körper mit einem Schwindelgefühl quittierte. Kurz schwankte sie, blieb dann jedoch stehen. Konnte dies denn eine Vision gewesen sein? Nachdenklich sah sie vom Turm hinab, auf das azurblaue Meer. Noch immer hallte das Knochen berstende Brüllen des Drachen in ihrer Erinnerung nach und verursachte ihr eine Gänsehaut. Mit einem Seufzen drehte sie sich schließlich wieder um. "Was auch immer es war, es ist nun vorbei." Ohne ein weiteres Wort trat Syrin an Nehlim vorbei und stieg die Luke hinab.
avatar
Syrin Hiragana

Anzahl der Beiträge : 33
Anmeldedatum : 07.01.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Turm von Aldmeris

Beitrag von Nehlim Cerey am Di Feb 09, 2016 3:27 pm

Nehlim sah ihr hinterher und legte den Kopf schief, ob es mit dieser seltsamen Vision getan war wusste er nicht..aber es wäre doch zu einfach immerhin waren Zeit und Raum gebogen und gebrochen worden und das musste irgendwelche Auswirkungen haben…
Dann, ganz kurz flackerte seine Sicht und er sah auf dem Meer eine in Flammenstehende Flotte, am Horizont einen gigantischen Sturm, doch das Flimmern weilte nur eine Sekunde und der Psijic blinzelte ein paarmal und runzelte die Stirn.
Vielleicht sollte er mehr Schlafen...
avatar
Nehlim Cerey

Anzahl der Beiträge : 33
Anmeldedatum : 08.01.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Turm von Aldmeris

Beitrag von Syrin Hiragana am Sa März 26, 2016 11:53 am

Syrin stieg die Leiter hinab, ehe ihre Füße kühlen Steinboden berührten. Sie befand sich auf der obersten Ebene des Turmes – einer Art Gallerie und eine Treppe führte an der runden, hellen Wand entlang tiefer hinab. Ein hellblau glühendes Magierlicht schwebte knapp neben ihr, in der leeren Mitte des Turmes und erhellte sein Inneres, zusammen mit einigen, in die Wand eingearbeiteten, leuchtenden Kristallen, welche ebenfalls ihr kaltes, blaues Licht abgaben. Es erinnerte sie, wenn auch nur entfernt, an ihr Zuhause und sie wünschte sich wieder zurück in ihre Zeit. Zurück in ihre Heimat. Ein leises Seufzen entfuhr der Elfe, als sie die Treppe weiter hinab stieg.
„Was wisst Ihr über Zeitreisen, Nehlim?“, fragte sie den Magier. Vermutlich wusste er nicht allzu viel – geschweige denn, das er einen Weg kannte, wie sie wieder zurück in ihre Zeit kehren konnte, doch interessierte Syrin, was er bezüglich dieses Themas zu sagen hatte. „Oder eigenartige Visionen..?“, fügte sie schließlich nach einer kurzen Pause noch hinzu.
avatar
Syrin Hiragana

Anzahl der Beiträge : 33
Anmeldedatum : 07.01.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Turm von Aldmeris

Beitrag von Nehlim Cerey am Mo März 28, 2016 2:53 am

Der Magier blieb stehen und überlegte schnell was er preisgeben konnte, fand jedoch das Syrin die Wahrheit verdient hatte.
„Ich weiß vieles, das meiste Theoretisch, doch wie ich bereits etwas...ehrm ruppig angemerkt habe als wir uns zum ersten mal getroffen haben,Zeitreisen sind möglich aber absolut verboten und sehr schwer...aber..es gibt Möglichkeiten den Zeitstrom zu überwachen und nun ja...da du aus dem Meer stammst….im Moment könnt man ihn mit einer Strömung vergleichen die nur Saisonal auftritt….er zerfasert und bricht auseinander...deswegen kann es sein das Personen die stark von Zeitmagie beeinflusst wurden...nun ja das sich Zeitfäden an ihnen befestigt haben und man ab und zu durch die hindurch sieht.“
Nehlim machte eine ausweichende Handbewegung „Das sind dann Visionen, ich frage mir nur wann der Zeitstrom sich wieder beruhigt..“
avatar
Nehlim Cerey

Anzahl der Beiträge : 33
Anmeldedatum : 08.01.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Turm von Aldmeris

Beitrag von Syrin Hiragana am Di Apr 12, 2016 4:00 pm

"Hm..." Nachdenklich starrte sie die Treppe des Turmes hinab und ließ ihre Finger, während sie weiter hinab stieg sanft über den kalten Stein gleiten. Wenn das was er sagte stimmte - und davon ging die Elfe aus, so bedeutete dies, es gab für sie einen Weg wieder zurück in ihre Zeit zu gelangen. Zumindest theoretisch betrachtet. Doch wollte sie nun bereits wieder zurück in ihre Zeit, ohne zu erfahren, was sie hier überhaupt zu suchen hatte? Immerhin musste es doch einen Grund für ihr Erscheinen geben, denn eines wusste sie: Es war alles andere, als normal von einer Sekunde auf die nächste durch die Zeit katapultiert zu werden und gerade dieser Aspekt war es, der ihr Sorge bereitete. Dann noch diese Sache mit der Vision... "Das war wirklich seltsam... Ich träumte von verschiedenen Orten, an welchen ich zuvor noch nie gewesen war... einem Sturm aus Feuer und Eis und in Mitten eines Schneesturms, war ein Drache. Sein Brüllen... es fühlte sich alles so real an, doch hättet Ihr ihn gesehen, Nehlim. Er war gigantisch! Die größte Bestie die mir je begegnet war und seine Schuppen waren so weiß wie der Schnee selbst.
Es war, als wäre man ein winziger Anemonenfisch, in Angesicht eines riesigen Blauwals.", erzählte sie von der Vision, ehe sie den Kopf schüttelte. "Im Endeffekt war es vermutlich doch nur ein verrückter Traum..."
avatar
Syrin Hiragana

Anzahl der Beiträge : 33
Anmeldedatum : 07.01.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Turm von Aldmeris

Beitrag von Nehlim Cerey am Fr Apr 15, 2016 10:43 pm

Die Impressionen die Syrin ihm beschrieb jagten ihm aus irgend einem Grund einen eiskalten Schauer über den Rücke und er spürte wie er kurz zitterte...als wäre er nicht in einer Umgebung die man fast schon mit Schwül bezeichnen konnte sondern in jenem Schneesturm von dem die Danmer geträumt hatte.
„Man sollte nicht alle Visionen als Träume abtun, genau so wie man sie nie für reine Wahrheit nehmen darf“ er ballte unauffällig seine Faust um das unerklärliche Zittern zu beenden.
„Stell es dir wie einen zu kleinen Scherben gebrochen Spiegel vor...du siehst was da ist aber verzerrt, tausendfach anders wiedergegeben.“
Irgendwie machte es ihm Spaß die Elfe zu unterrichten...er sollte den Ältestenrat fragen ob sie bei ihm bleiben durfte….gleich nachdem er herausgefunden hatte warum ihn ihre Worte so aufwühlten.
avatar
Nehlim Cerey

Anzahl der Beiträge : 33
Anmeldedatum : 08.01.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Turm von Aldmeris

Beitrag von Syrin Hiragana am So Apr 24, 2016 5:50 pm

Sie bemerkte, das etwas mit Nehlim nicht stimmte und warf ihm einen fragenden Blick zu, weiter die Treppe hinab steigend. "Geht es Euch nicht gut? Ihr zittert." Doch bevor sie eine Antwort erhalten konnte, endete die Treppe und sie standen in einer Art großen, runden Saal, von welchem aus vier Flure abgingen. Vier große, aus blauem Gestein gefertigte Statuen von irgendwelchen, in weite Roben gekleideten Personen ragten an den Wänden empor. Leise, hallende Schritte ertönten und ein hagerer Mann, was seine Statur und Haltung anging vermutlich ein Elf, kam ihnen entgegen gelaufen. Sein Gesicht konnte Syrin nicht erkennen, da er eine weite Kapuze trug.
"Ah, wie ich sehe habt Ihr die Zielperson gefasst. Wie überaus interessant... Hat sie sich freiwillig ergeben?" Der Fremde trat näher an sie heran und musterte sie ausgiebig. Syrin sah ihn empört an. Die Art wie er über sie redete machte sie wütend.
"Sprecht nicht so, als wäre ich nicht hier und hört auf mich anzustarren wie einen Fisch im Aquarium!", verlangte sie und rechte das Kinn. "Es scheint als wüsste sie nicht, in welcher Position sie steht. Ein ziemlich großes Mundwerk." Die rechte Hand des Elfen glühte kurz grün auf und in einer eher unauffälligen Bewegung schwenkte er sie. Für einen Moment glaubte Syrin keine Luft mehr zu bekommen. Sie öffnete den Mund, um ihm weitere, empörte Worte entgegen zu werfen, doch war sie nicht dazu in der Lage auch nur einen Ton hervor zu bringen. Der Mann lächelte unter seine Kapuze. "Besser." Wütend starrte sie den Elfen an und zog ihre Chakrams, doch ehe sie es sich versah, schimmerte erneut ein grünes Licht auf und sie spürte die unsichtbaren Ketten, die sich um sie legten und noch während der Bewegung erstarren ließen. //Nicht schon wieder...//
avatar
Syrin Hiragana

Anzahl der Beiträge : 33
Anmeldedatum : 07.01.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Turm von Aldmeris

Beitrag von Nehlim Cerey am So Apr 24, 2016 9:47 pm

Nehlim trat neben Syrin und legte ihr eine Hand auf die Schulter wobei sich der Lähmungszauber von ihr löste und um seine Hand zu schweben schien bevor er ihn mit einer floppigen Bewegung auf den Elfen zurück warf.
„Nezcalon“ sage Nehlim mit einem enttäuschten Unterton in der Stimme und ging auf den Elfen zu „Sie ist meine Partnerin und nicht die Verbrecherin hinter dem Zeitsprung, eine dritte Partei ist involviert und ich verlange das du davon absiehst unsere Verbündete zu beleidigen.“
Dann tippte er den Elfen gegen die Stirn und dieser viel bewusstlos zu Boden.
„Elender alter Dreckssack“ murmelte er dann bevor er sich zu Syrin umdrehte „Mir war eben nur ein wenig kalt, keine Sorge...komm lass uns gehen bis zu meinem Studienzimmer ist es noch ein weiter Weg“

-> Nehlims Studienzimmer


Zuletzt von Nehlim Cerey am Mi Apr 27, 2016 9:01 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Nehlim Cerey

Anzahl der Beiträge : 33
Anmeldedatum : 08.01.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Turm von Aldmeris

Beitrag von Syrin Hiragana am Di Apr 26, 2016 9:18 pm

Syrin atmete erleichtert auf, steckte ihre Waffen wieder weg und rieb sich kurz den Hals, Nehlim einen dankbaren Blick zuwerfend. Für einen Moment hatte sie wirklich geglaubt der Magier würde sie hintergehen und bereits befürchtet in einer dunklen Zelle, als Subjekt für irgendwelche Experimente, oder Untersuchungen zu enden. Wahrlich kein erstrebenswertes Schicksal. "Vor noch nicht einmal einem Tag wäre ein solches Verhalten irgend eines dahergelaufenen Elfen, mir gegenüber undenkbar gewesen... Mein Vater hätte ihn wohl auf der Stelle hinrichten lassen..." Sie lächelte traurig... alles hatte sich verändert.

-> Nehlims Studienzimmer oder so
avatar
Syrin Hiragana

Anzahl der Beiträge : 33
Anmeldedatum : 07.01.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Turm von Aldmeris

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten