Die Ebenen vor Weißlauf

Seite 5 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Die Ebenen vor Weißlauf

Beitrag von Fyrea Simonsdotter am Fr Mai 27, 2016 1:29 am

First Post:
Fyrae trat durch den Riss in der Zeltwand und stütze sich auf ihn bis zum Handschutz blutiges Schwert, dann blinzelte sie irritiert und drehte den Kopf hin und her „Huh seltsam...hier riecht es nach diesen Grauen Schreckensgestalten….“ dann kniff die die Augen eng zusammen und schien kurz nachzudenken „Und nach dem anderen...dem Drachenritter...“ Erst jetzt sah sie Kasumi an „Du bist doch das Drachenblut oder? Die anderen haben von dir Erzählt...“ die Rothaarigen knackte mit den Fingern „Deiner Schulter geht es wieder Gut oder? Scheinst ja nicht verblutet zu sein hm? Also...weißt du ob der Drachenritter was mit den Grauen Monstern zu schaffen hat? Sein Geruch und der von einem von ihnen hängen hier ne ganze weile zusammen...“
avatar
Fyrea Simonsdotter

Anzahl der Beiträge : 5
Anmeldedatum : 27.05.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Ebenen vor Weißlauf

Beitrag von Kasumi Merilis am Sa Mai 28, 2016 2:03 am

Neugierig betrachtete Kasumi die Fremde. Der Geruch nach Werwolf haftete deutlich an ihr und ihre Worte, sowie das rote Haar und die Narbe im Gesicht ließen Kasumi sie als die Werwölfin von Vorhin wieder erkennen. Auch die Vampirin vernahm schwach und undeutlich, durch den, von der vergangenen Schlacht herein wehenden Geruch des Blutes beinahe überdeckten Mief nach Vampir. Altem Vampir. Schal und Fade, moderig und hätte die fremde Frau sie nicht darauf aufmerksam gemacht, so hätte sie ihn wohl möglich gar nicht erst wahrgenommen. "Sie braucht wohl noch ein wenig Ruhe und vielleicht nen weiteren Heiltrank - aber sonst geht es ihr wieder so weit ganz gut, schätze ich. Und nein... eigentlich hatte er nichts mit irgendwelchen dieser Keller-Vampire zu tun gehabt... Und es ist auch nicht seine Art einfach so zu verschwinden - zumindest nicht während einer solchen Situation.", erklärte sie, während sie darüber nachdachte, was diese Gestalten wohl von ihm wollten.
Sicherlich nichts Gutes... Andererseits war es fraglich, ob Syrus sich überhaupt entführen lassen würde, immerhin war er ein geübter Krieger. Einen Kampf hätte sie ebenfalls bemerkt. "Ihr könnt nicht zufällig heraus-riechen wo er sich nun befindet, oder? Ich mag zwar auch eine empfindliche Nase besitzen, aber mit Eurem Spürsinn kann sie nicht mithalten."
avatar
Kasumi Merilis
Admin

Anzahl der Beiträge : 101
Anmeldedatum : 22.03.15

Benutzerprofil anzeigen http://skyrimrpg.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Die Ebenen vor Weißlauf

Beitrag von Fyrea Simonsdotter am Sa Mai 28, 2016 3:54 am

Die Wölfin grinste und zog  ihr blutiges Schwert aus den Boden bevor sie es wieder in dessen passende Scheide steckte. Als das Drachenblut über ihre Schulter sprach nickte sie nur und als sie dann meinte der Drachenritter hätte nichts mit den...Keller Vampiren zu tun runzelte sie dir Stirn.
„Hoffen wir das du da recht hast...weil, ich kann nicht in die Vergangenheit sehen oder sie so gut riechen das ich wortwörtlich Visualisiere wie sie sich zu einander befunden haben als sie von hier weg sind...aber wie eben schon angedeutet, ihre Gerüche überlagern sich sehr eng..eh.. stell dir vor du wickelst Blutwurst  in ein Tuch in dem davor frisches, warmes Brot verborgen war, du riechst sowohl die Wurst aber auch noch den Geruch des Brotes...“ Sie sah Kasumi an und spielte mit einem Ring an ihrem Finger. „Ich kann dir  auf jeden Fall sage ich rieche kein Blut, was du bestimmt auch schon gemerkt hast, und da du sagst er hätte nichts mit ihnen zu tun...“Die  hellen gelben Augen fixierten sich auf das Drachenblut „Meinst du diese Keller Vampire sind schlau genug den Drachenritter  als Geisel und Druckmittel einzusetzen? Wie wichtig ist der Typ?“
avatar
Fyrea Simonsdotter

Anzahl der Beiträge : 5
Anmeldedatum : 27.05.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Ebenen vor Weißlauf

Beitrag von Kasumi Merilis am Sa Mai 28, 2016 3:01 pm

Kasumi leckte sich hungrig über die Lippen, als diese Frau damit anfing von Blut und Blutwurst zu reden, was den schweren, metallischen Geruch nur noch zu untermalen schien. Es machte sie schier wahnsinnig. Doch Werwolfblut... das war nicht wirklich ihr Geschmack. "Ziemlich wichtig... Zumindestens war er es einmal. Vor ein paar Jahren." Zugegeben: 'Vor ein paar Jahren' war eventuell eine dezente Untertreibung gewesen. Ob sie die Wahrheit sagen sollte? Besser nicht. "Und vielleicht würden sie das... so oder so, ich muss ihn finden! Verdammt! Als gäbe es nicht schon genug Probleme!" Wütend schlug sie mit der Faust auf den Tisch.
avatar
Kasumi Merilis
Admin

Anzahl der Beiträge : 101
Anmeldedatum : 22.03.15

Benutzerprofil anzeigen http://skyrimrpg.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Die Ebenen vor Weißlauf

Beitrag von Fyrea Simonsdotter am Sa Mai 28, 2016 9:55 pm

Die Werwölfin hob langsam eine Augenbraue und schenkte dem Drachenblut ein mehrdeutiges lächeln „Okay, ich frag mal anders liebes Drachenblütchen...“ sie legte die Hände aneinander und deutete mit beiden Zeigefingern auf Kasumi „Ist er dir wichtig? Kann man mit ihm dich erpressen oder Verletzen?“ Die Gelben Augen der Rothaarigen blitzen Schelmisch auf bevor sie den Kopf zur Seite legte „Mindestens Vier kommen von hinten….eww zwei riechen nach verfaultem Fell und die anderen, die kommen aus der anderen Richtung riechen nach den Keller Vampiren“ Ihr grinsen wurde breiter und sie sah Kasumi an „Aber die werden uns keine Probleme machen oder?“
avatar
Fyrea Simonsdotter

Anzahl der Beiträge : 5
Anmeldedatum : 27.05.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Ebenen vor Weißlauf

Beitrag von Kasumi Merilis am Do Jun 02, 2016 10:48 pm

Kasumi seufzte und trat unruhig auf der Stelle. Ob er ihr wichtig war? Nun... vermutlich war er dies. Zumindest konnte sie Syrus nicht einfach irgendwelchen Vampiren überlassen und dies wusste sie auch. Würde sie es dennoch tun... - Nein, das konnte sie einfach nicht. Was für eine Heldin wäre sie bitteschön, könnte sie noch nicht einmal eine einzelne Person retten? Dennoch wollte sie sich diese Schwäche nun auch nicht einer Fremden gegenüber eingestehen, denn konnte sie aus Erfahrung sagen, das es nie sehr klug war, wenn irgendwelche Leute über eine Schwäche bescheid wussten, tendierten diese meist dazu genau diese auszunutzen um einen zu zerschlagen. Bevor sie jedoch auf ihre Frage hin antworten konnte, sprach die Rothaarige bereits ihre Warnung aus. Mit einem bereits leicht genervten Gesichtsausdruck zog Kasumi ihr Schwert und ließ die Schultern kreisen.
Noch immer war die Wunde nicht ganz verheilt und ein ziehender Schmerz zog sich ihren Arm und ihre Brust hinab und ließ sie das Gesicht verziehen.
"Nein. Doch frage ich mich, was heute nur los ist. Haben denn alle den Verstand verloren?", knurrte die Vampirin, ehe bereits die ersten Gegner das Zelt stürmten.
avatar
Kasumi Merilis
Admin

Anzahl der Beiträge : 101
Anmeldedatum : 22.03.15

Benutzerprofil anzeigen http://skyrimrpg.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Die Ebenen vor Weißlauf

Beitrag von Fyrea Simonsdotter am Do Jun 02, 2016 11:19 pm

Fyrae trat etwas tiefer in das Zelt und ob eine Hand um die es jetzt leicht Violett leuchtete.
Das leuchten intensivierte sich als sie Magica hinein leitete und breitete sich in einer glühenden Welle über ihren Körper wobei ihre Kleidung und Ausrüstung im selben Licht verschwand, doch noch bevor das Lich wieder vollständig verschwunden war ertönte das Krachen von Knochen auf Knochen, das reißen von Haut und das knirschen von sich verschiebendem Fleisch dann legte sich ein sanfter Schatten über die junge Frau bevor er mit einem tiefen Grollen zerriss und den Blick auf die Muskulöse Roten Wölfin frei welche ihre Reißzähne bleckte und Kasumi aus ihren Gelben Augen anblickte und eine leichte Kopfbewegung zur Zeltwand machte hinter der sich Schatten bewegten.
Dann grub sie ihre langen schwarzen Klauen in die weiche Erde und machte sich bereit sofort anzugreifen, erfüllt von dem Hunger nach einem warmen Herzen.
Ihre Muskeln spannten sich unter dem Fell und ließen sie noch massiver Wirken.
avatar
Fyrea Simonsdotter

Anzahl der Beiträge : 5
Anmeldedatum : 27.05.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Ebenen vor Weißlauf

Beitrag von Kasumi Merilis am Mo Jun 13, 2016 4:19 pm

Es war immer wieder ein seltener, wie auch beeindruckender, beinahe schon einschüchternder Anblick einen Werwolf dabei zu sehen, wie er sich verwandelte und Kasumi selbst war bis jetzt nur ein paar vereinzelte Male Zeugin geworden, wenn auch nur bei wilden Werwölfen, die das liebe Drachenblut im wahrsten Sinne des Wortes zum Fressen gern hatten. Mit den Werwölfen war es in dieser Hinsicht wohl ähnlich, wie mit den Vampiren. Wer nicht stark genug war seine Kräfte zu kontrollieren, verfiel den Instinkten und wurde zur, nach Blut und Fleisch lechzenden Bestie. Kurz musterte sie die Gefährtin. Für einen Werwolf, war die Rothaarige wirklich beeindruckend und es war gut, nicht auch noch sie als Feindin zu haben. Eine Klinge zerriss die Stoffwand des Zeltes und sogleich sprang bereits der erste Vampir hindurch, doch war Kasumi bereits zur Stelle. Schneller, als der Vampir hätte reagieren können, sauste das Stahl ihres Schwertes durch die Luft und trennte in einem Streich den Kopf vom restlichen Körper. Noch während er zu Asche zerfiel, stürmten von der anderen Seite aus die Gegner auf sie zu.
avatar
Kasumi Merilis
Admin

Anzahl der Beiträge : 101
Anmeldedatum : 22.03.15

Benutzerprofil anzeigen http://skyrimrpg.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Die Ebenen vor Weißlauf

Beitrag von Fyrea Simonsdotter am Mo Jun 13, 2016 11:17 pm

Fyrea machte einen Schritt nach vorn und pflückte wortwörtlich den Zweiten Vampir der herein kam aus der Luft bevor sie ihre Kiefer um seinen Kopf schloss in ihn einfach zermalmte bevor sie den Körper fallen ließ und durch den Riss nach draußen sprang.
Und die ersten die ihr vor die Krallen liefen waren zwei Nords mit gehörnten Helmen die sie aus Hass verzehrten Augen ansahen...und ihre Rüstungen stanken zum Himmel nach Dingen über die Sie nicht nachdenken wollte…
Die beiden hatten scheinbar nicht einen Werwolf erwartet und reagierten sobald sie aus dem Zelt heraus war und schrien ihr etwas entgegen „ZUN HAAL VIIK“ zwei weiße Luftwellen rollten über sie hinweg und sie blinzelt kurz irritiert bevor sie sich mit ihren Hinterläufen abstieß und ihre Klauen tief in das Gesicht des ersten Bohrte bevor sie sich, mit Fleischfetzen an den Pranken, herum wirbelte und ihre Fänge tief in die Kehle des zweiten grub, das Blut schmeckte Frisch und ließ ihre Räuberischen Sinne förmlich Pulsieren.
Ihr Fell nass und Dunkelrot von Blut richtete sie sich auf und schnüffelte herum, sie wusste jetzt wonach die Männer gerochen hatten...Drachendung…
Sie stieß ein tiefes grollen aus und ging nach Kasumi sehen.

avatar
Fyrea Simonsdotter

Anzahl der Beiträge : 5
Anmeldedatum : 27.05.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Ebenen vor Weißlauf

Beitrag von Kasumi Merilis am So Nov 13, 2016 5:40 pm

Kasumi sprang mit einem geschickten Satz nach hinten auf den Tisch, in der Mitte des Zeltes, und blockte und parierte mit spielerischer Leichtigkeit die Schwerthiebe ihrer vampirschen Angreifer, bis es ihr schließlich zu langweilig wurde und sie die beiden Vampire mit einem kräftigen 'Fus Ro Dah' zu Asche zerschrie. "Was für eine Enttäuschung...", seufze sie und steckte ihre Schwerter wieder weg, gerade als der in Menschenblut getränkte Werwolf zu ihr ins Zelt gestapft kam. "Der Duft frischen Blutes... gibt es etwas Schöneres und Betörenderes auf dieser Welt?", kommentierte die Vampirin und grinste schief. "Ich hoffe das waren für das Erste genug üble Überraschungen. Wir müssen einen Septim aus den Klauen irgendwelcher Vampire befreie, die verrückt genug sind, sich mit mir anzulegen." Mit diesen Worten schwang sie sich elegant wieder vom Tisch, auf den Boden und trat an Fyrea vorbei, aus dem Zelt heraus, wo das Drachenblut sogleich von den stinkenden Leichen ihrer Angreifer und einigen besorgt wirkenden Soldaten begrüßt wurde. "Den Göttern sei Dank - es geht Euch gut!", entfloh es einem von ihnen sichtlich erleichtert, ehe er vor ihr nieder kniete. "Lasst mich Euch als Eure persönliche Leibwache begleiten, Drachenblut."
Sein Kamerad sah ihn kurz verdutzt an, ehe auch er vor ihr nieder kniete.
"Ich bitte darum, Euch ebenfalls begleiten zu dürfen. Mein Schwert und mein Leben gehören Euch." Kasumi war das ganze etwas unangenehm. Vorsichtig trat sie einen Schritt zurück. "Erhebt euch erst einmal." Die Soldaten gehorchten und blickten sie erwartungsvoll an. "Geht lieber zu euren Familien und seit für sie da, als für mich. Ich kann gut auf mich selbst aufpassen... trotzdem vielen Dank."
Verständnis, sowohl auch eine leichte Enttäuschung lag in den Blicken der beiden Männer und mit einem Nicken traten sie davon. "Was für ein seltsamer Tag..."
avatar
Kasumi Merilis
Admin

Anzahl der Beiträge : 101
Anmeldedatum : 22.03.15

Benutzerprofil anzeigen http://skyrimrpg.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Die Ebenen vor Weißlauf

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 5 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten